Freitag, 31. Januar 2014

Doubt

Heute gibt es was actiongeladenes! Ich stelle euch "Doubt" vor. Ein makaberer Manga, um das schauer-grusel-Gefühl im Dezember nicht zu vergessen, nebst den ganzen Süssigkeiten und der Festtagsstimmung.

Facts:

Titel: Doubt
Mangaka: Yoshiki Tonogai
Verlag: Carlsen Manga!
Art: Serie
Abgeschlossen
Auf dem Cover seht ihr die Teilnehmer von diesem makaberen Spiel.

Story:

Yu und Mitsuki treffen sich zufällig in der Stadt. Plötzlich merkt Yu, dass er wohl schon ein wenig spät dran ist und rennt los, dabei stösst er mit Eiji zusammen, Haruka entschärft die Situation sofort wieder. Sie sind mit Yu zu einem "Rabbit Doubt" -Treffen verabredet. "Rabbit Doubt" ist momentan das angesagteste Spiel unter den Teenagern. Ihr Erkennungszeichen ist ein Handyanhänger, ein erhängtes Häschen.
Alle, die mitspielen, haben ein Häschen auf dem Handy mit welchem sie Aufgaben lösen müssen. Der Kick am Spiel ist der, dass unter den Hasen ein Wolf ist. Ziel ist es, den Wolf unter den Hasen zu entdecken, aber der Spieler, der der Wolf ist, kennt die besten Strategien und Wege, um die Aufgaben zu lösen und stellt sich absichtlich dumm.
Mitsuki, die das Spiel nicht kennt, bekommt die Regeln erklärt, doch eigentlich fehlen noch zwei, die zu diesem Treffen gehören. Rei und Hajime, Rei mag Menschenmassen nicht und kommt daher später. Hajime ist etwas dringendes an der Uni dazwischengekommen und verspätet sich deshalb. Rei, die im Rollstuhl sitzt, kommt zuerst zur Gruppe dazu und ganz spontan lädt Haruka Mitsuki ein, mitzukommen.
Beim Karaoke lernen sich alle besser kennen und auch Rei, die anfangs still und zurückhaltend war, taute auch auf. Eiji scheint ein wenig zu viel getrunken zu haben und geht zur Toilette. Er taucht eine ganze Weile nicht auf und Yu erklärt sich bereit ihn mal holen zu gehen. Doch von der Männertoillette kommt er nicht mehr zurück.
Yu wacht nach einer Weile auf in einem alten, verlassenene Fabrikgebäude oder so was. Er findet zuerst Mitsuki und dann einen grossen, schwarzhaarigen Mann, Hajime, der Letzte, der noch gefehlt hatte. Yu versucht eine Tür zu öffnen und findet eine art Abstellkammer. Er macht das Licht an und findet ein Stofftier, einen Rollstuhl und Blut... Was er dann sieht, lässt ihn das Blut in den Adern gefrieren, an der Wand ist Rei aufgespiesst mit einem Pfahl in der Brust.
Nach und nach finden Yu, Mitsuki und Hajime auch Haruka und Eiji und sie fangen an zu begreifen, dass sie hier in einem Spiel stecken: "Rabbit Doubt"; doch wer ist der Wolf?


Fazit:

Ein wirklich grausam makaberer Manga, der nichts für schwache Nerven ist. Am Anfang denkt man sich ok, sie spielen ein etwas makaberes Handyspiel, aber von diesem Moment an, wo sie Rei finden, merkt auch der Leser, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt. Auch wenn ich persönlich gar nicht so sehr auf Thriller-Mangas stehe, muss ich zugeben, dass der hier einen wirklich fesselt.







Quellen: Carlsen Manga!, Yoshiki Tonogai

MissGreoo *schauder*

Kommentare:

  1. Diesen Manga wollte ich auch schon längst einmal lesen, da meine Freundin mir schon mal was davon erzählt hat (:
    Bis jetzt bin ich aber noch nicht dazugekommen, ich hoffe aber, dass ich das bald schaffe (;

    LG
    Haveny

    Hier gelangt ihr zu meinen persönlichen kleinen Himmel (;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir den Manga wärmstens empfehlen, wenn du Thriller magst! Ich werden mir bei Gelegenheit die Bände 3 & 4 holen, damit ich die Geschichte noch zu Ende lesen kann. :)

      lg MissGreoo

      Löschen
    2. Ich ♥ Thriller (:
      Dann sollte ich den Manga wohl wirklich mal lesen (;
      Da gibt es doch auch noch den Manga Judge von derselben Autorin, hast du den dann auch schon mal gelesen?

      LG
      Haveny

      Löschen
    3. Ich kenne Judge hab den Manga aber noch nicht zu Hause, weil die Buchhandlung in der nächsten Stadt den leider nicht da hatte... wenn ich das nächste Mal da bin bestelle ich ihn ^^

      lg MissGreoo

      Löschen
    4. Dann kann ich ja jetzt schon mal auf deine Rezension dazu gespannt sein (:

      LG
      Haveny

      http://www.buecherhimmel.blogspot.de

      Löschen